Krankengymnastik

Krankengymnastik soll die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederherstellen, verbessern oder erhalten. Dabei orientiert sich der Therapeut  an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten. Dazu wird zunächst eine physiotherapeutische Untersuchung vorgenommen.

Die Behandlung zielt einerseits auf die natürliche, physiologische Reaktionen des Organismus, andererseits auf ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des Organismus und auf bewussten Umgang mit dem Körper ab. Ziel ist die Wiederherstellung und häufig die Schmerzfreiheit bzw. -reduktion.